Kategorien
Potenzmittel

Sildenafil 25 mg: Preise im Überblick

Viagra gehört weiterhin zu den beliebtesten Medikamenten gegen Erektionsstörungen, doch die Tabletten des Herstellers Pfizer sind nicht gerade günstig.

Der Viagra-Wirkstoff Sildenafil ist in der gleichen Form auch in Generika enthalten, die ebenso wirksam, aber wesentlich günstiger sind als die Original Medikamente.

Am Beispiel von Sildenafil STADA in der 25 mg Dosierung wird der Unterschied deutlich:

Packungs-
größe
Sildenafil STADA
25 mg
Viagra
25 mg
4 Stück54,95 €109,95 €
8 Stück83,95 €210,00 €
12 Stück109,95 €306,00 €
16 Stück139,95 €400,00 €
32 Stück238,95 €784,00 €
www.121doc.dewww.121doc.de
Preise bei einer lizenzierten Online Apotheke

Die hier dargestellten Preise gelten für Angebote zugelassener Online Apotheken wie 121doc.de, in denen die Behandlungs- und Versandkosten bereits enthalten sind. 

Erfahren Sie hier mehr zu weiteren Sildenafil-Tabletten und Viagra Generika im Allgemeinen, um das für Sie passende Medikament für ein erfülltes Sexleben zu finden: Viagra Preise im Überblick

Erstattet die Krankenkasse die Kosten für Sildenafil 25 mg?

Medikamente wie Viagra, die bei Erektionsstörungen helfen, sind in § 34 Abs. 1 Satz 7 des Sozialgesetzbuch V als Lifestyle Arzneimittel ausgewiesen.

Sie gehören damit leider nicht zu den Arzneimitteln, die von den Krankenkassen übernommen werden.

Für privat Versicherte lohnt es sich allerdings, bei der jeweiligen Krankenkasse nachzufragen, da einige private Krankenversicherungen die Kosten übernehmen.

So sparen Sie Kosten

Wenn Sie sich immer die größte Packung verschreiben lassen und sich zusätzlich einen Pillenteiler anschaffen, können Sie beim Kauf von Potenzmitteln viel Geld sparen. Im Verhältnis sind die großen Packungen nämlich immer günstiger als die kleinen.

Außerdem können Sie in Absprache mit Ihrem Arzt hochdosierte Tabletten mit 100 mg Wirkstoff vierteln, sodass Sie noch mehr sparen. Hierzu ein Bsp.

  • 32 Viagra-Tabletten mit 100 mg Wirkstoff kosten 920,00 Euro. Je Viertel-Tablette mit 25 mg macht das 7,18 Euro pro Dosis. 
  • Zum Vergleich: 4 Viagra-Tabletten mit 25 mg Wirkstoff kosten 109,95 Euro, also etwa 27,49 Euro pro Dosis. *

*Die hier dargestellten Preise gelten für Angebote zugelassener Online-Apotheken wie 121doc.de, in denen die Behandlungs- und Versandkosten bereits enthalten sind.

Diese Rechnung gilt auch für das Viagra Generikum Sildenafil STADA.

4 weitere günstige Generika, die Sie kennen sollten

Neben Sildenafil von STADA gibt es noch eine Reihe weiterer Viagra Generika auf dem deutschen Markt. Für alle Produkte gilt, dass sie „bio-äquivalent“, also genauso wirksam wie das Original, und gleichzeitig bis zu 60 Prozent günstiger als das Markenprodukt sind. 

Sildenafil 1 A PharmaSildenafil ratiopharmSildeHEXALSildenafil AbZ
Als einer der größten Generika-Hersteller Deutschlands bietet 1 A Pharma auch ein wirksames Viagra Generikum in unterschiedlichen Dosierungen und Packungsgrößen an. Das Viagra Generikum des bekannten Arzneimittelherstellers Ratiopharm kann durch seine Kerbe leicht in zwei Teile geteilt werden. HEXAL gehört zu den größten Anbietern für patentfreie Medikamente und stellt daher auch ein Viagra Generikum her. Die Tablette lässt sich leicht teilen und ist hellblau. Das Viagra Generikum des Herstellers AbZ liegt im untersten Preissegment und erleichtert genauso wie Viagra den Blutfluss in die Schwellkörper des Penis. 
www.121doc.dewww.121doc.dewww.121doc.dewww.121doc.de

Warum sind Generika so billig?

Als der Patentschutz für Viagra im Jahr 2013 auslief, konnten andere Arzneimittelhersteller beginnen, nach dem gleichen Rezept Generika herzustellen.

Weil Pfizer, der Hersteller des Original-Viagras, hohe Kosten in die Forschung und Entwicklung des Potenzmittels investieren musste, sind die Preise des Originalprodukts deutlich höher als bei den Generika.

Obwohl die Preise der Viagra Generika sehr viel niedriger sind, können Sie sich darauf verlassen, dass die günstigen Produkte genauso wirken und Ihnen dabei helfen, Ihre Erektionsstörungen wirksam zu behandeln. 

Kann ich mir Sildenafil auch online verschreiben lassen?

Was viele leittragende Männer nicht wissen ist, dass es möglich ist, sich ohne einen Arztbesuch ein Rezept über Sildenafil online ausstellen zu lassen, ohne dafür einen Arzt oder eine Apotheke physisch aufsuchen zu müssen.

Warum das so ist liegt an der EU-Patientenmobilitätsrichtlinie, die es Ihnen erlaubt, sich innerhalb der EU und in Großbritannien einen Arzt frei auszusuchen.

Und da es in Großbritannien legal ist, sich Potenzmittel online zu verschreiben, dürfen auch Deutsche Patienten auf diesen Service zurückgreifen.

Eine Klinik die in Foren immer wieder empfohlen wird ist 121doc.de

So erhalten Sie Ihr Online-Rezept für Sildenafil 25 mg

Zunächst einmal ist wichtig, dass Sie Ihr Potenzmittel nicht auf einer Website erwerben, die illegalerweise den rezeptfreien Verkauf von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ermöglicht.

Vertrauen Sie ausschließlich zertifizierten Online Kliniken wie 121doc, die mit Ärzten zusammenarbeiten und Ihnen somit auf völlig legalem Wege Potenzmittel verschreiben können. 

Ablauf

  1. Wählen Sie auf 121doc.de Ihre konkrete Beschwerde oder das Medikament, das Sie benötigen, aus.
  2. Füllen Sie den medizinischen Fragebogen für den Arzt aus und ergänzen Sie Ihre Zahlungsdetails.
  3. Ein Arzt prüft Ihr Anliegen und stellt Ihnen bei gesundheitlicher Eignung ein Rezept aus, das umgehend an die Online Apotheke weitergeleitet wird. Falls nötig, lässt der Arzt Ihnen zusätzliche Informationen zukommen.
  4. Das Medikament wird direkt zu Ihnen nach Hause geschickt. Bei Bestellungen von Montag bis Freitag vor 17.30 Uhr erhalten Sie Ihr Medikament in der Regel schon am nächsten Werktag.

Sildenafil oder Tadalafil: Was ist besser?

sildenafil 25 mg

Neben Potenzmitteln mit dem Wirkstoff Sildenafil, wie beispielsweise Viagra, gibt es noch weitere Mittel gegen Erektionsstörungen, die mit anderen Wirkstoffen arbeiten: Die Medikamentengruppe dieser Wirkstoffe wird „PDE-5-Hemmer genannt“.

PDE-5 wird von Sildenafil und Co. unterdrückt oder gehemmt – so fließt vermehrt Blut in die Schwellkörper des Penis und eine feste Erektion entsteht (natürlich nie ohne einen sexuellen Reiz).

Einer der beliebtesten Wirkstoffe neben Sildenafil ist Tadalafil, der beispielsweise in dem bekannten Potenzmittel Cialis enthalten ist. 

Bei Ihrer Entscheidung für einen der Wirkstoffe kommt es darauf an, was Sie von dem Potenzmittel erwarten. Tadalafil hat mit bis zu 36 Stunden eine wesentlich längere Wirkungszeit als Sildenafil, wo die Wirkungsdauer bei bis zu fünf Stunden liegt.

Sowohl Sildenafil als auch Tadalafil sollten etwa 30 bis 60 Minuten vor dem Sex eingenommen werden. 

Männer, die sowohl Sildenafil als auch Tadalafil benutzt haben, berichten von Unterschieden in der Anwendung: 

  • Die stärkste Erektion scheint nach Erfahrungsberichten Sildenafil auszulösen, jedoch kann der Wirkstoff ein leichtes Taubheitsgefühl im Penis verursachen und dadurch zu einer verzögerten Ejakulation führen. 
  • Im Vergleich dazu ist die Erektion mit Tadalafil zwar ausreichend hart, führt aber nicht zu einer derart starken Erektion wie Sildenafil. 

Natürlich sind die Erfahrungen mit den Potenzmitteln von Person zu Person unterschiedlich.

Ein kurzer Tipp an dieser Stelle: Manche Online Apotheken (z. B. 121doc.de) bieten Potenzmittel-Probepackungen mit den vier verschiedenen Wirkstoffen (Sildenafil, Tadalafil, Avanafil und Vardenafil) an – so finden Sie schnell heraus, auf welchen PDE-5-Hemmer Sie am besten anspringen. 

Die Nebenwirkungen von Tadalafil sind laut Statistiken der Packungsbeilagen geringer als bei der Einnahme von Sildenafil. Nur wenige Nutzer von Tadalafil klagen über Kopfschmerzen, Magenprobleme oder Muskelschmerzen.

Insgesamt ist Tadalafil also ein empfehlenswertes Potenzmittel, das für Spaß beim Geschlechtsverkehr sorgt und dabei wenige Nebenwirkungen verursacht. 

Probieren Sie neben Generika auch unterschiedliche Wirkstoffe aus

Weil Viagra sehr teuer ist, ist es sinnvoll, auf Generika zu setzen, die nach der gleichen Rezeptur produziert werden.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass es neben Sildenafil auch andere Wirkstoffe wie Tadalafil, Vardenafil oder Avanafil gibt, die mitunter weniger Nebenwirkungen verursachen und eine ähnlich starke Wirkung auf Ihre Erektion haben. 

Übrigens: Sie könnten Geld sparen, wenn Sie sich nach Absprache mit dem Arzt größere Packungen von hoch dosierten Tabletten verschreiben lassen und sie anschließend mit einem Pillenteiler in die gewünschte Dosierung einteilen.

Sprechen Sie aber bitte unbedingt mit Ihrem Arzt, ob diese Herangehensweise für Sie infrage kommt.

Harald Brandes

Harald Brandes

Medizinjournalist

Zum Thema Potenzmittel findet man online kaum seriöse Informationen – hier schon! Auf dieser Seite finden Sie sauber recherchierte Inhalte, geprüft von medizinischem Fachpersonal. Wir wollen Transparenz in Sachen medizinische Hilfe bei Erektionsstörungen schaffen, helfen Sie uns dabei.

Auch interessant